Coronavirus-Live-Ticker: Die Lage am Freitag, 11. September – NDR.de

Coronavirus-Live-Ticker: Die Lage am Freitag, 11. September – NDR.de

In diesem Live-Ticker informiert NDR.de Sie auch heute über die Folgen der Corona-Krise für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. Alle Corona-News von gestern finden Sie hier.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Niedersachsen will Meyer Werft entlasten
  • Leichter Rückgang bei Infektionen in Deutschland
  • Zehn neue Corona-Fälle in Schleswig-Holstein gemeldet

Überblick: Tabellen, Karten und Grafiken zu Corona im Norden
Hintergrund: So kommen
unterschiedliche Fallzahlen zustande



09:10 Uhr

Corona-App: iOS-Fehler kann Risikobewertung verfälschen

Nutzer der Corona-Warn-App des Bundes bekommen auf iPhone-Modellen mit der neusten Betriebssystem-Version iOS 13.7 unter Umständen ein höheres Risiko angezeigt, als sie tatsächlich hatten. Darauf haben die Entwickler der App heute in einem Blogeintrag hingewiesen. “Unter der am 1. September von Apple veröffentlichten neuen iOS-Version kann es bei einer geringen Zahl von Nutzern zu irreführenden Risiko-Berechnungen kommen.” Das Problem sei im Rahmen von regelmäßigen Tests der App durch die Entwickler entdeckt worden. Nutzer der Anwendung auf Android-Geräten sowie auf iPhones mit einem älteren iOS (bis einschließlich Version 13.6.1) seien von diesem Fehler nicht betroffen. Aktuell werde unter Hochdruck gemeinsam mit Apple an einer Lösung gearbeitet. Die App, die vom Robert Koch-Institut (RKI) herausgeben wird, wurde mittlerweile über 18 Millionen Mal heruntergeladen. Seit der Veröffentlichung im Juni waren mehrfach Fehler entdeckt und wieder behoben worden.



08:45 Uhr

Leichter Rückgang bei Infektionen in Deutschland

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland ist wieder etwas zurückgegangen Die Gesundheitsämter registrierten innerhalb von 24 Stunden knapp 1.500 neue Ansteckungen. Gestern waren es noch 1.900. Erstmals seit Juni wird in der Bundesrepublik weniger getestet. Das Robert-Koch-Institut erfasste zwischen dem 31. August und dem 6. September gut eine Million Tests – etwa 50.000 weniger als in der Vorwoche. Der R-Wert liegt bei 0,9. Das bedeutet, dass ein Infizierter im Schnitt weniger als einen weiteren Menschen ansteckt.



07:42 Uhr

GEW: Tests für Lehrer nur Momentaufnahme

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) sieht in den kostenlosen Corona-Tests für Lehrkräfte, Schulleitungen und pädagogische Mitarbeiter in Niedersachsen nur eine Momentaufnahme. Die Tests böten nur eine “gefühlte Sicherheit”, sagte die GEW-Landesvorsitzende Laura Pooth der Oldenburger “Nordwest-Zeitung”. “Wer ein negatives Ergebnis hat, kann sich am nächsten Tag schon das Virus einfangen.” Anderseits hätten sich viele Kolleginnen und Kollegen diese Tests gewünscht, daher sei es gut, dass Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) dem nachkomme. Zuvor hatte das Ministerium angekündigt, dass Lehrer sich bis zu den Herbstferien kostenlos auf das neuartige Virus testen lassen können.



06:54 Uhr

Kassenärzte plädieren für weitere Lockerungen

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) plädiert für eine weitere Lockerung der Corona-Regeln in Deutschland. “Man kann den Panikmodus ausschalten”, sagte der KBV-Vorsitzende Andreas Gassen dem Wirtschaftsmagazin “Business Insider”. Bei genauerem Blick auf das Infektionsgeschehen gebe es derzeit keine explosionsartigen Corona-Hotspots. Auch gebe es auf den Intensivstationen erhebliche freie Kapazitäten. Die Zahl der Intensivpatienten und Sterbefälle sei weiterhin auf niedrigem Niveau. 



06:42 Uhr

Geringe Nachfrage nach Tests am Hamburger Hauptbahnhof

Die Nachfrage nach Corona-Test am neuen Testzentrum am Hamburger Hauptbahnhof hält sich bisher stark in Grenzen. In der Woche nach der Eröffnung ließen sich dort laut Kassenärztlicher Vereinigung Hamburg (KVH) 999 Menschen auf das Virus testen. Die Einrichtung ist auf bis zu 2.000 Tests pro Tag ausgelegt und soll vor allem Reiserückkehrern dienen. “Die Nachfrage ist bisher moderat. Dies war nach Ende der Sommerferien zu erwarten”, sagte KVH-Sprecher Jochen Kriens. Die Quote der Tests, bei denen das Virus bisher nachgewiesen wurde, lag bei 1,1 Prozent. Ab dem 15. September sind die Tests nur noch für Reiserückkehrer kostenlos, die aus einem Risikogebiet kommen. Vom 1. Oktober an müssen auch sie dann zunächst verpflichtend in Quarantäne, die dann frühestens nach fünf Tagen durch einen negativen Test vorzeitig beendet werden kann.



06:24 Uhr

Deutschland profitiert vermutlich von neuem Schlüssel für Corona-Hilfen

Deutschland wird nach einer Prognose der EU-Kommission ein Gewinner des neuen Verteilungssystems für die Milliardenbeträge aus dem europäischen Corona-Konjunkturprogramm sein. Nach den der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Zahlen könnte die Bundesrepublik 7,27 Prozent der Zuschüsse aus der sogenannten Aufbau- und Resilienzfazilität bekommen. Dies entspricht rund 22,7 Milliarden der insgesamt 312,5 Milliarden Euro. Ursprünglich war es rund eine Milliarde Euro weniger.



06:10 Uhr

Zehn Neuinfektionen in Schleswig-Holstein gemeldet

In Schleswig-Holstein haben die Behörden im Vergleich zum Vortag zehn weitere Infektionen mit dem Coronavirus registriert. Damit steigt die Zahl der insgesamt gemeldeten Fälle für das nördlichste Bundesland auf 4.207, von denen aber schätzungsweise 3.900 als wieder geheilt gelten.

Weitere Informationen

Eine Person mit blauen Handschuhen hält ein Abstrichstäbchen in der Hand. © photocase Foto: Luisrojas

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 4.207 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind zehn Fälle mehr als am Tag zuvor. Die Zahl der Todesfälle ist unverändert.
mehr



06:02 Uhr

Corona-Krise bei der Meyer Werft: Ausweg gesucht

Über die schwierige Lage beim Kreuzfahrtschiffbauer Meyer Werft berät heute ein Runder Tisch in Papenburg. Weil die Kreuzfahrtbranche wegen der Corona-Pandemie weitgehend stillsteht, hat auch die Werft Probleme. Bei einem der größten Arbeitgeber im Emsland stehen Arbeitsplätze auf dem Spiel. Der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) hat angekündigt, das Land wolle das Unternehmen von den Kosten der Schiffsüberführungen auf der Ems entlasten. Er fordert aber, dass die Werft möglichst auf betriebsbedingte Kündigungen verzichtet. Ergebnisse sollen auf einer Pressekonferenz vorgestellt werden.

Weitere Informationen

Das Kreuzfahrtschiff "Iona" an der Dockschleuse. © Meyer Werft Foto: David Hecker von Aschwege

Die angeschlagene Meyer Werft soll vom Land um Millionen Euro entlastet werden. Vor dem heutigen Runden Tisch forderte Wirtschaftsminister Althusmann Sicherheiten für die Belegschaft.
mehr



05:59 Uhr

Von der Maske befreit: Schräge Blicke und Anfeindungen

Manche Menschen sind wegen einer Vorerkrankung von der Maskenpflicht befreit. Die Fahrt mit dem Bus oder der wöchentliche Einkauf wird für sie zum Spießrutenlauf. Ein Betroffener berichtet.








VIDEO: Ohne Maske: COPD-Patient leidet unter Anfeindungen (3 Min)



05:55 Uhr

Corona-Beiträge in den Landesmagazinen NDR Fernsehen

Das Coronavirus war gestern Abend wieder Thema im NDR Fernsehen. Hier finden Sie eine Auswahl der Beiträge aus den Regionalmagazinen:



05:50 Uhr

Niedersachsen: Neue Regeln zur Prostitution

Das niedersächsische Sozialministerium will heute neue Regeln zur Prostitution während der Corona-Pandemie vorstellen. Die Rechtsverordnung werde überarbeitet, kündigte ein Sprecher in Hannover an. Das seit Ausbruch der Pandemie im März geltende Verbot der Prostitution in Niedersachsen war Ende August vom Oberverwaltungsgericht in Lüneburg gekippt worden. Damit war das Anbieten sexueller Dienstleistungen faktisch wieder legal, ohne dass Anordnungen zu Hygieneregeln getroffen wurden.



05:45 Uhr

Immer gut informiert mit dem NDR Newsletter

Informationen zur Corona-Pandemie und zu den Folgen für Norddeutschland finden Sie nicht nur täglich im Live-Ticker von NDR.de, sondern von montags bis freitags auch in unserem kostenlosen Newsletter. Heute Nachmittag gibt es die neue Ausgabe – auch für Sie, wenn Sie sich jetzt registrieren.

Weitere Informationen

Elektronisches Symbol eines Briefumschlags. © panthermedia Foto: Stuart Miles

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie bleibt NDR.de Ihre zuverlässige Informationsquelle. Der NDR Newsletter hält Sie täglich über die Ereignisse aus Nordsicht auf Stand.
mehr



05:40 Uhr

NDR.de Live-Ticker am Freitag startet

Guten Morgen! Auch heute berichtet NDR.de wieder im Live-Ticker über die Folgen der Coronavirus-Pandemie in und für Norddeutschland – mit Nachrichten sowie Inhalten aus dem NDR Fernseh- und Hörfunkprogramm.

Gestern meldeten die Gesundheitsbehörden insgesamt 244 Corona-Neuinfektionen im Norden: 126 in Niedersachsen, 15 in Bremen, 28 in Schleswig-Holstein, 73 in Hamburg und zwei in Mecklenburg-Vorpommern.

FAQ, Podcast und Hintergrund

Ein Mann steht mit einem Mundschutz am Fenster © Colourbox

Wer aus einem Risikogebiet nach Deutschland zurückkehrt, muss sich zunächst in häusliche Quarantäne begeben. Doch was bedeutet das? Welche Strafen drohen bei Verstößen?
mehr

Eine Kellnerin wartet in einem leeren Restaurant auf Gran Canaria auf Kunden. © dpa-Bildfunk Foto: Manuel Navarro

Noch bis Ende September gilt eine weltweite Reisewarnung. Die meisten Länder Europas sind davon ausgenommen, wegen hoher Infektionszahlen gibt es aber Ausnahmen wie etwa Spanien.
mehr

Ein Flugzeug am Himmel vor einem Strand mit Palmen. © picture alliance Foto: Martin Schroeder

Wer aus einem Risikogebiet wie Ägypten nach Deutschland einreist, muss seit dem 8. August einen Corona-Test machen lassen. An vielen Flughäfen gibt es Testzentren.
mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Die Sommerpause ist vorbei – wir sind wieder für Sie da. Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr.
mehr

Ein Mann hält sich eine Maske vor das Gesicht. © Brilliant Eye / photocase.de Foto: Brilliant Eye / photocase.de

Um die Coronavirus-Ausbreitung einzudämmen, gilt in Norddeutschland in Teilen des öffentlichen Raums eine Maskenpflicht. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu finden Sie hier.
mehr

Corona-Viren schweben über einem Kalender. Symbolbild © fotolia Foto: psdesign1, Brian Jackson

Die norddeutschen Bundesländer haben zum Teil individuelle Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. Ein Überblick, wann wo welche Regelungen in den kommenden Tagen in Kraft treten.
mehr

Forscher in weißen Kitteln klettern einen Berg hoch, auf dessen Spitze eine Spritze steht.

Weltweit suchen Forscher unter Hochdruck nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus. Der NDR berichtet über die Suche und gibt einen Überblick über den Stand der Entwicklung.
mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Das Virus hat sich ausgebreitet. Was muss weiter beachtet werden? Was hat die Forschung ergeben? Fragen und Antworten zum Coronavirus.
mehr

Die Coronavirus-Blogs zum Nachlesen

NDR Logo