Mont Blanc : Behörden heben Warnung vor Gletscherbruch auf – DER SPIEGEL

Mont Blanc : Behörden heben Warnung vor Gletscherbruch auf – DER SPIEGEL

Die Lage am Planpincieux-Gletscher habe sich wieder normalisiert, alle Schutzmaßnahmen seien aufgehoben, so die Verantwortlichen in der italienischen Gemeinde Courmayeur am Sonntag. Zuvor hatten die Behörden befürchtet, ein Gletscherstück von der Größe des Doms von Mailand könnte abbrechen und ins Tal stürzen.

Das betroffene Gebiet liegt im Massiv Grandes Jorasses, das zur Mont-Blanc-Region gehört, an der Grenze zwischen Frankreich und Italien. Die Verantwortlichen in Courmayeur hatten am Mittwochabend angesichts von angekündigten hohen Temperaturen mehrere Straßen in das kleine Tal von Val Ferret gesperrt und die vorsorgliche Evakuierung für rund 30 Häuser in einer “roten Zone” unterhalb des Gletschers angeordnet. Betroffen waren 15 Anwohner und mehr als 50 Touristen. Sie durften nun wieder in die Häuser zurückkehren.

Behörden verteidigen Warnung gegen Kritik

Der Skiort Courmayeur selbst liegt zwar in Nachbarschaft des Val Ferret, war aber von dem drohenden Gletscherbruch nicht betroffen. Nach Kritik von Einwohnern und Tourismusvertretern, die Konsequenzen für ihr bereits durch die Coronakrise schwer gebeuteltes Geschäft fürchteten, verteidigte das Rathaus am Sonntag die Maßnahme: Die Warnung sei notwendig gewesen, habe aber nur ein kleines Gebiet betroffen. Allerdings bedauere man die Panikmache einiger Medien.

Im Herbst 2019 drohte schon einmal der Abbruch eines großen Eisblocks vom Planpincieux-Gletscher. Um Katastrophen zu verhindern, wird er ständig von Wissenschaftlern überwacht. So können die Behörden erkennen, wenn akute Gefahr droht.

Viele Gletscher in den Alpen haben in den vergangenen Jahren massiv an Eis verloren. Verantwortlich dafür ist die Erderhitzung. Allein zwischen den Jahren 2000 und 2014 ist laut einer kürzlich vorgestellten Übersichtsstudie von Forschenden der Universität Erlangen-Nürnberg ein Sechstel des gesamten Eisvolumens in der Alpenregion verschwunden, mehr als 22 Kubikkilometer.

Icon: Der Spiegel