Stavenhagen: Handelskette Netto profitiert von Corona – NDR.de

Stavenhagen: Handelskette Netto profitiert von Corona – NDR.de

Stand: 08.09.2020 06:23 Uhr
 –
NDR 1 Radio MV

Netto Zentrale Stavenhagen © ndr.de Foto: Bernd Lasdin


Netto zählt zu den umsatzstärksten Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern. (Archivbild)

Die deutsch-dänische Handelskette Netto mit Sitz in Stavenhagen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist einer der wenigen Corona-Gewinner im Land: Netto rechnet in diesem Jahr mit einer Umsatzsteigerung von rund 100 Millionen Euro – auch, weil in der Corona-Zeit mehr eingekauft wurde, bilanzierte die Geschäftsführung.

Netto will 50 neue Supermärkte bauen

Das Unternehmen setzt weiterhin auf Wachstum. So werden derzeit Flächen für den Neubau von 50 Supermärkten gesucht. In Mecklenburg-Vorpommern hat Netto derzeit rund 150 Filialen, 200 weitere in anderen Bundesländern und knapp 400 Märkte in Polen.

Eines der größten ostdeutschen Unternehmen

Der erste Netto-Markt war vor 30 Jahren in Anklam (Landkreis Vorpommern-Greifswald) eröffnet worden. In Stavenhagen siedelten sich die Verwaltung und ein Zentrallager an. Inzwischen gehört Netto mit rund 6.000 Beschäftigten zu den größten Unternehmen in Ostdeutschland.

Weitere Informationen

Ein nostalgisch gefärbtes Foto von eionem Feld mit Bagger (Stavenhagen, Firmensitz von Netto Deutschland) © NETTO ApS & Co. KG Foto: Bernd Maaß

Wo einst schon der Vater von Fritz Reuter wirkte, steht heute die Netto-Zentrale. In unserer Kulturjournal-Serie “25 Orte in MV” stellen wir die Stadt Stavenhagen vor.
mehr

Zuschauer im Ostseestadion von Hansa Rostock © picture alliance/Fotostand

Mecklenburg-Vorpommern will wieder mehr Fans bei Sportveranstaltungen zulassen, Kanzlerin Merkel lädt zum “Corona-Autogipfel” und eine neue Podcast-Folge “Coronavirus-Update”. Alle News im Live-Ticker.
mehr

Corona in MV

Zuschauer im Ostseestadion von Hansa Rostock © picture alliance/Fotostand

Die Landesregierung von MV will heute die Corona-Bestimmungen lockern. Es sollen wieder mehr Zuschauer beim Spitzensport zugelassen werden. NDR.de überträgt die Statements gegen 13 Uhr live.
mehr

Ein Arzt hält in einem Behandlungszimmer in seiner Praxis ein Stethoskop in der Hand, mit der anderen Hand bedient er eine Computertastatur. © dpa-Bildfunk Foto: Marijan Murat/dpa

Ein Sechstklässler am Landesförderzentrum Hören in Güstrow hat sich mit dem Coronavirus infiziert. 65 Schüler und Lehrer stehen unter Quarantäne. Es werden Abstriche genommen.
mehr

Laborsituation bei der Untersuchung von Coronamaterial. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Seit vergangenen Freitag haben sich in MV elf Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Erstmals seit Monaten hatte es am Wochenende keine Corona-Lageberichte mehr gegeben.
mehr

Eine Akte und ein Antrag auf Privatinsolvenz. © picture alliace Foto: Alexander Heinl

Die Zahl der Privatinsolvenzen ist in MV im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr um rund 14 Prozent gesunken. Schuldnerberater warnen dennoch vor Optimismus.
mehr

Auf einer Kreidetafel steht "Betriebspraktikum 2020".

3 Min

Tagestouristen

3 Min

Das Paradepicknick in Redefin.

3 Min

Professor Emil Reisinger © NDR Foto: NDR

6 Min

Medizinischer Test an einer Kuh

1 Min

Interessierte um einen Messestand

3 Min

Glawe

1 Min

Der Gesprächspartner in der Schalte.

5 Min

Abi-Prüfungen

2 Min

Corona: Das sollten Sie wissen

Service

Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht.
mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV |
Die Nachrichten |
08.09.2020 | 06:00 Uhr

NDR Logo